Der ultimative Gamer PC – soviel muss dein Netzteil können

0
84

Wer sich einen neuen Gamer PC zusammenstellen möchte, der wird sich unweigerlich auch die Frage nach einem passenden Netzteil stellen. Für den geneigten Gamer besteht eigentlich die Möglichkeit zwischen zwei Prozessoren zu entscheiden: AMD oder Intel.

Schon seit Jahrzehnten tobt hier eine Art Glaubenskampf. Soll es AMD sein oder doch lieber der von Intel? Die Frage kann man leider auch nicht so einfach beantworten, denn letztlich ist es wie so oft bei verschiedenen Themen: es kommt drauf an! Wichtig ist vor allem wie euer Budget aussieht und was ihr letztlich in eurem Gaming PC alles verbauen möchtet. High End Fans setzen hier natürlich nur auf erstklassige und hochkarätige Komponenten. Doch auch mit günstigeren Möglichkeiten lassen sich hervorragende Gamer PCs zusammenstellen.

Wichtig ist vor allem auch eine möglichst effizient arbeitende Maschine. Die CPU und die Grafikkarte sind meist die größten Stromfresser, weshalb man diese durchaus öfter einmal optimieren sollte. Wer so einen sehr hohen Prozessor besitzt kann den Computer so schnell mit bis zu 200 Watt aus der Steckdose belasten. Das kann zu einem teuren Vergnügen werden, weshalb es sinnvoll sein kann einen Netzteil Rechner zu verwenden um hier auch langfristig Kosten zu sparen.

Auch interessant  StarCraft: Remastered offiziell für Sommer 2017 angekündigt

Um einen möglichst effizient anmutenden PC zu haben solltet ihr auch Wert auf die anderen Komponenten legen. Neben dem Netzteil verbrauchen auch die Komponenten wie Mainboard, RAM Riegel, Gehäuselüfter und andere Laufwerke schnell einiges an Strom. Beachte immer die TDP Werte eines Netzteils um dir damit genau sicher zu gehen. Wer sich im Jahr 2018 einen Gaming PC anschaffen möchte, sollte deshalb langfristig planen und ebenso umweltschonend agieren.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...