Publisher Theme
I’m a gamer, always have been.

Gaming-Drohnen fürs Wohnzimmer

0

Drohnen gehören zu den großen Techniktrends der letzten Jahre. Immer mehr Technikfans denken über die Anschaffung einer eigenen Drohne nach. Ein Punkt, der bei vielen Verbrauchern bislang abschreckend wirkte, ist der Platzbedarf einer Drohne. So war der Einsatz vorwiegend an den Outdoorbereich gebunden, stieß hier aber auch auf diverse Einschränkungen. Nun soll ein neuer Trend für mehr Flexibilität sorgen. Gaming-Drohnen, die explizit für den Einsatz im Wohnzimmer entwickelt wurden, sind wetterunabhängig nutzbar und können damit vor allem auch im Winter problemlos eingesetzt werden.

Drone’n Base-Gaming-Drohnen verbinden Flug- und Spielspaß miteinander

Zu den derzeit verfügbaren Modellen für den bedenkenlos Einsatz im Wohnzimmer gehören die Drone’n Base-Gaming-Drohnen, die es im praktischen Komplettset gibt. Von anderen Angeboten auf dem Markt unterscheiden sich die Drohnen insbesondere in einem Punkt. Sie besitzen ein Gaming-Feature, durch das sie beispielsweise in Multiplayer-Anwendungen genutzt werden können. Dadurch können beispielsweise mehrere Drohnen problemlos gegeneinander antreten.

-Anzeige-

Für die Verbindung mit Virtual Reality Anwendungen können bei den Drohnen fürs Wohnzimmer verschiedene Flugmodi ausgewählt werden. Die Drohnen sind in verschiedene Spiele leicht integrierbar. So sind beispielsweise Weltraum Battles zwischen den Spielern möglich. Die Steuerung der Drohnen erfolgt dann per App, wobei die Anwendung sowohl für Android als auch für iOS angeboten wird.  Die App wird kostenlos offeriert und erhöht den Funktionsumfang der Drohne enorm.

Auch allein nutzbar

Ein weiterer Vorteil, den die Drohne fürs Wohnzimmer durch die verschiedenen Flugmodi mitbringt, ist der flexible Einsatz. So kann das Gerät nicht nur beim Battle mit anderen Spielern genutzt werden. Mit Auswahl des richtigen Modus ist auch eine Nutzung allein möglich.

Für alle diejenigen, die gemeinsam spielen möchten, können sich die Gaming-Drohnen fürs Wohnzimmer mit bis zu acht Gamern verbinden lassen. Da sie ausschließlich für den Indoor-Einsatz gedacht sind, kommt die Drohne ohne GPS aus, ist dafür aber mit verschiedenen anderen Sensoren versehen. Natürlich können diese Drohnen nicht nur im Wohnzimmer verwendet werden. Gerade bei mehreren Spielern bietet sich der Wechsel in die Halle an, wo auch wirklich genügend Platz ist.

Stabiles Flugverhalten auch für Einsteiger

Durch die eingesetzten Sensoren bieten die Gaming-Drohnen fürs Wohnzimmer ein eigenstabiles Flugverhalten, was sie natürlich auch sehr interessant für Einsteiger macht. Wer nicht im Battle gegeneinander antreten möchte, kann sich auch für ein Drohnen-Rennen entscheiden. Hierfür werden die Drohnen mit Base angeboten, sodass sie vor dem Start an einem zentralen Punkt gesammelt werden können und gleiche Rennbedingungen herrschen.

Um die eigenen Flug-Kenntnisse zu verbessern, ergänzt der Hersteller das Angebot für die Drohne um einen eigene Academy. Hier werden verschiedene Kurse angeboten, in denen die Teilnehmer verschiedene Flugfertigkeiten lernen.

Um den Start so einfach und komfortabel wie möglich zu machen, wird die Drohne mit einer praktischen Schnellstartanleitung angeboten, auf der die wenigen Schritte bis zum Start vermerkt sind. Unterstützend liefert die App hier konkrete Anweisungen. Die Akku-Aufladung erfolgt mit Hilfe eines mitgelieferten USB-Kabels. Die Akkus befinden sich auf der Unterseite der Drohne. Alternativ kann das Ladekabel auch an die Base angeschlossen werden, sodass die Basisstation quasi zur Akkustation umgewandelt wird. 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar