Publisher Theme
I’m a gamer, always have been.

Familienfreundliche Games – darauf muss bei Kindern geachtet werden

0

Kleine Kinder sind für kaum etwas so schnell zu begeistern wie für Games auf dem Smartphone oder Tablet und Konsolenspiele. War es noch vor wenigen Jahren in erster Linie ein Tabu, das Kind mit einem dieser Spiele zu beschäftigen, ist die Akzeptanz in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile gibt es sogar eine Reihe von Games, die speziell für Kleinkinder entwickelt wurden und mit familienfreundlichen Inhalten aufwarten. Trotzdem sollten sich die Eltern auch hier auf einige Spielregeln besinnen.

“Wie in vielen anderen Erziehungsfragen macht natürlich auch beim Gaming die Menge den Unterschied aus. Kleinkinder sollten keineswegs Stunden vor Smartphone und Tablet verbringen. Gegen eine kurze Spielauszeit von 15 bis 20 Minuten, in der die Eltern kurz Energie tanken können, ist aber sicherlich nichts einzuwenden.”, verdeutlicht Laura Schäfer von Babywissen.com. So gilt es darauf zu achten, dass Kinder neben den Games noch genügend Zeit haben, um mit Freunden zu toben, sich zu bewegen oder eben auch ein Instrument zu erlernen. Eltern sollten bei der Auswahl der Games vor allem darauf achten, dass diese zu den Kindern passen.

Eine erste Orientierung sind hier sicherlich die Altersangaben. Die USK-Angabe gibt Auskunft darüber, für welche Altersklasse die Spieltitel geeignet sind. Blind darauf verlassen, sollten sich Eltern aber nicht. Es ist immer empfehlenswert, wenn die Eltern zunächst einen Blick auf die Spiele werfen. Damit lässt sich auch die Faszination, die das Kind dafür aufbringt, besser nachvollziehen.

-Anzeige-

Auf Werbefreiheit achten

Ein wichtiger Punkt für familienfreundliche Spiele für Kleinkinder ist die Werbefreiheit. Eltern sollten sich unbedingt vergewissern, dass die Spiele ohne Werbung auskommen. Werbung langweilt Kinder nicht nur und sorgt relativ schnell für Frustration. Sie ist auch in die Altersfreigabe nicht eingeschlossen. Das heißt: Kindern wird hier unter Umständen Werbung angezeigt, für die sie eigentlich viel zu jung sind.

Es gibt mittlerweile eine Reihe von Games für Kinder, die vollständig auf Werbung verzichten. Hierzu gehört beispielsweise die App Tongo Zirkus. Tongo Zirkus nimmt die Jungen und Mädchen mit in eine bunte Zirkuswelt. Die Spiele-App begeistert zum einen durch die wirklich liebevolle und farbenfrohe Gestaltung. Zum anderen sind die Geschichten aber auch sehr kindgerecht gestaltet. Die verschiedenen Spiele werden von klassischer Musik begleitet, sodass die Zirkus-Szenen ausgesprochen ansprechend wirken. Wenn die Kinder mit dem Finger auf den Bildschirm tippen, werden hier die verschiedenen Animationen abgespielt.

WoodieHoo bestens für Kleinkinder geeignet

Ein sehr schöner Titel für Kleinkinder ist zudem die Spiele-App WoodieHoo. Auch hier fällt zunächst das farbenfrohe und ausgesprochen bunte Design auf. WoodieHoo gibt es mittlerweile mit verschiedenen Themen. So kann zum einen auf die App “WoodieHoo Verkleiden” zurückgegriffen werden, bei denen verschiedene Tiere immer wieder neu verkleidet werden können. Darüber hinaus gibt es aber auch eine App, die sich voll und ganz dem Zähneputzen widmet. Begeistert sich das eigene Kind dagegen für Züge, ist der Titel “Kleiner Fuchs Eisenbahn” mit Sicherheit ein Spiel, das lange für bestmögliche Unterhaltung sorgt. Die bezaubernde Spiele-App nimmt die Kinder mit auf spannende Eisenbahnreisen, bei denen verschiedene Waren wie Wolle, Ziegenmilch und Äpfel zu verschiedenen Punkten transportiert werden müssen. Sind sie am Ziel angekommen, können die Produkte schließlich zu verschiedenen Speisen weiterverarbeitet werden.

Artikelbildquelle: Pixabay.com / StartupStockPhotos / https://pixabay.com/de/photos/kinder-gewinnen-erfolg-videospiel-593313/

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar