Publisher Theme
I’m a gamer, always have been.

Die League of Legends Weltmeisterschaft 2020 soll einen neuen Zuschauerrekord aufstellen

0

Die E-Sports-Branche ist nicht aufzuhalten. Fast monatlich werden neue Rekorde Rund um das Gaming verzeichnet. Getrieben vom stetig wachsenden Zuschauerzuspruch steigen Umsatz und Gewinne in die Höhe. Neben Herausgebern und Turnierveranstaltungen profitieren auch die Gamer von dem unerwarteten Boom. Sie können immer höhere Preisgelder erkämpfen und durch Streams über Plattformen, wie Youtube und Twitch sehr viel Geld verdienen.

Einer der bekanntesten und beliebtesten Spieletitel der E-Sportler ist League of Legends. Bei dem von Riot Games entwickelten Spiel handelt es sich um ein Multiplayer Online Battle Arena Spiel. In dem Echtzeit-Strategiespiel treten zwei Teams gegeneinander an und versuchen sich auszuschalten. Der Erwerb des Spiels ist kostenlos, allerdings können Mikrotransaktionen getätigt werden, um schneller Spielfortschritt zu erreichen und das eigene Team zu stärken. Der Spieletitel konnte schon 2016 über 100 Millionen monatliche Spieler verzeichnen.

Auch bei Zuschauern ist League of Legends sehr beliebt. So konnte 2017 ein Zuschauerrekord aufgestellt werden, der noch bis heute steht. Über 45.000 Fans zahlten damals Eintritt, um die Wettkämpfe live im Stadion zu verfolgen. Die gerade abgehaltene WM 2019 kam zwar an diese Livezuschauerzahlen nicht heran, konnte aber bei den Zuschauerzahlen via Stream deutlich zulegen. Durchschnittlich verfolgten 2.9 Millionen Zuschauer das geschehen. Die LOL WM 2019 fand in drei europäischen Städten statt. Nach der Vorrunde in Berlin und Viertel- und Halbfinale in Madrid stieg das Finale in Paris. Leider verlor das europäische Team G2 gegen die Chinesen FunPlus Phoenix.

-Anzeige-

Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden, streben aber für nächstes Jahr ein deutlich größeres Event an. So sollen die League of Legends Worlds 2020 in sechs chinesischen Städten abgehalten werden und neue Rekorde aufstellen. Der CEO von Riot Games sagte, nächstes Jahr soll alles viel größer werden. Das Finale wird im Shanghai Stadium stattfinden und soll einen neuen Zuschauerrekord aufstellen. Dafür soll das mehr als 56.000 Zuschauer fassende Stadion so konfiguriert werden, dass die maximale Anzahl an Zuschauern Platz findet. Ziel ist es einen neuen Rekord für zahlende Fans im E-Sport aufzustellen.

Da die Lokalmatadoren FunPlus Pheonix als Favoriten und Titelverteidiger anreisen werden und in China der Zuspruch zum E-Sports, wie generell in Asien, deutlich höher ist als in Europa, scheint dieses Ziel realistisch. Auch in Sachen Streamingzuschauer werden neue Rekorde angepeilt. Hierfür wurde extra ein Übertragungscenter in der Nähe von Shanghai errichtet, dass bis zu fünf Streams aus China gleichzeitig in die Welt ausstrahlen kann.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar