Uncharted: Der Film orientiert sich nicht an den Spielen

0
53
Credit: Naughty Dog

Mit Uncharted 4 hat Naughty Dog erst in diesem Jahr einen neuen Titel der beliebte Reihe rund um Nathan Drake auf den Markt gebracht, der sich sehr gut verkauft hat. Nun gibt es Planungen rund um einen Uncharted-Film, für den Joe Carnahan als Drehbuchautor verantwortlich zeichnet.

Uncharted der Film: Die Gegenthese zu Indiana Jones

In einem Interview mit Collider hat Carnahan nun einige interessante Details zum Film genannt. So bezeichnet der Drehbuchautor das Projekt als Anti-Indiana-Jones, was mit dem Charakter des Protagonisten Nathan Drake zu tun hat.

Credit: Naughty Dog
Credit: Naughty Dog

Während Indiana Jones darauf bedacht ist, die gefundenen Artefakte ins Museum zu bringen und dort der breiten Masse zu zeigen, ist Nathan Drake ein Dieb, der die Artefakte für sich selbst wünscht. Dementsprechend wird es beim Uncharted-Film auch Unterschiede zwischen den beiden Helden zu sehen geben.

Uncharted-Film orientiert sich nicht an den Videospielen

Damit aber nicht genug, denn der Drehbuchautor hat auch wissen lassen, dass sich der Film nicht den Videospielen orientieren wird. Dies wird damit begründet, dass sich Filme und Videospiele in ihrer Machart deutlich voneinander unterscheiden.

Zwar seien die Macher des Films darauf bedacht, so viele Elemente des Spiels wie möglich in den Film zu integrieren, dies muss aber in einer passenden Form geschehen. Wann der Film in die Kinos kommen wird, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: Collider – Bild: Uncharted