Red Dead Redemption PS3

0
28

Das Kultspiel Red Dead Redemption PS3 ist ein Videospiel welches von Rockstar Games San Diego entwickelt wurde. Es ist ähnlich wie GTA aufgebaut und bietet eine Open World. Herausgekommen ist Red Dead Redemption PS3 nicht nur für die Playstation 3 sondern auch noch für die XBOX360 Konsole, die neben der Playstation 3 aktuell als die Last Gen Konsolen bezeichnen werden. Red Dead Redemption PS3 gilt aktuell als die Fortführung der Spiele Evolution Grand Theft Auto, kurz GTA. GTA war ein Meilenstein im Open World Genre und ist auch heute noch ein Pionier in einigen Bereichen. Red Dead Redemption für die PS3 verlagerte diesen Bereich in den Wilden Westen und bot somit ein Open World Spiel in diesem Bereich an.

Red Dead Redemption PS3 Handlung

Die Handlung von Red Dead Redemption für die PS3 spielt im Jahre 1911 und damit im Wilden Westen Amrerikas. Die Story spielt im amerikanisch- mexikanischen Grenzgebiet statt und der Hauptcharakter ist John Marston. In einer kleinen Wüstenstadt namens Armadillo im Bundesstaat New Austin trifft dieser Charakter ein und will dort einen Gesetzlosen namens Bill Williamson ausschalten. Allerdings schlägt diese Aktion leider fehl, denn Marston wird angeschossen liegt daraufhin komplett bewusstlos am Straßenrand. Gerettet und gefunden wird er daraufhin von Bonnie McFarlane, die zufällig hier vorbeikommt und ihn dort liegen sieht. Sie nimmt ihn mit auf die MacFarlane Ranch und versorgt ihn dort. Dies ist auch der eigentliche Prolog des Spiels, sodass dann die eigentliche Hauptstory beginnt. Im nun folgenden Kapitel wird dann auch immer mehr die Vorgeschichte erzählt, denn Marston war zuvor auch ein Outlaw, der mit Bill Williamson in der Bande von Dutch van der Linde sehr viele Verbrechen begangen hat. Allerdings schlug hier ein Raub leider fehl, weshalb damals Marston sterbend zurückgelassen wurde. Dieser konnte dies natürlich nicht gut überstehen und wurde von da an ruhiger. Er lie0 sich mit seiner Frau Abigail und den gemeinsamen Kindern in West Elizabeth auf einer Farm nieder und lebte sein Leben als Farmer. Seine Frau war einmal eine Prostituierte und hatte demzufolge auch eine bewegte Vergangenheit. Der Sohn hieß Jack und die Tochter verstarb bereits früh. Allerdings wurden dann kurz darauf seine Frau und sein Sohn von einem Agenten der Bundesbehörde namens Bureau entführt um ihn zu erpressen. Er sollte ihnen verraten wer seine ehemaligen Kameraden waren und wo diese zu finden sind.

Action in Red Dead Redemption für die PS3

Im Laufe des Spiels und rund um Armadillo und MacFarlanes Ranch kann sich Marston dann mit der Hilfe von verschiedenen Personen im Spiel entsprechend absichern. Er kann dann auch Fort Mercer ausheben, allerdings ist Williamson dann schon bereits geflohen und Marston muss ihm nach Mexico folgen. In Mexico angekommen muss Marston dann die lokale Regierung unterstützen, die insgesamt sehr tyrannisch wirkt und ebenfalls Dreck am Stecken hat. Er muss beispielsweise Sabotageakte von mexikanischen Rebellen verhindern und verschiedene andere Dinge tun. Schließlich erfährt Marston dann, dass sich Bill Williamson bei Javier Escuella aufhält, der ein weiteres und ehemaliges Bandenmietglied von ihm ist. Auf der Suche nach Hinweisen für das Versteck dieser muss Marston verschiedene Aufträge für die Regierung erledigen, wobei ihm später dann auch noch klar wird, dass er auch nur von der Regierung benutzt wird. Am Ende wird er auch fast von der Regierung getötet, denn für die Rebellen ist diesen jedes Mittel recht. Schließlich ist Marston dann auch noch maßgeblich am Umsturz des korrupten und lokal agierenden mexikanischen Anführers Colonal Allende beteiligt. Im gleichen Verlauf tötet er dann auch die ehemaligen Bandenmitglieder Williamson und Escuella, die ihm dann entgegenkommen. Marston ist nun auch dabei der Ansicht, im Auftrag für die amerikanische Bundesbehörde gearbeitet zu haben und somit insgesamt auch eine gute Tat getan zu haben. Er will seine Familie schließlich dadurch wiederbekommen, die noch immer in der Hand der Agenten sind. Er geht zurück in die Stadt Blackwater, wo er seine Familie wiedersehen soll. Allerdings wird er hier nicht seine Familie wiedersehen, sondern wird noch dazu gezwungen Dutch van der Linde umzubringen, jenen Mann, für den auch er einmal gearbeitet hat. Er greift die Bergfestung von Dutch van der Linde an und trifft auch auf diesen. Allerdings wählt van der Linde in dem Gefecht den Selbstmord und so kann Marston es nicht mehr übernehmen. Ein Sprung in die Schlucht durch van der Linde verhindert somit den Mord von Marston. Jedoch darf Marston nun wieder zu seiner Familie und kann als Farmer ein neues Leben beginnen.

Red Dead Redemption – Spielerrolle

Nach einigen Monaten voller Farmarbeit scheint sich Marstons Leben zu normalisieren. Jedoch erscheinen dann wiederum die bekannten Bundesagenten und sollen ihn als letztes noch lebendes Bandenmitglied ebenfalls noch töten. Er bringt seine Froh und seinen Sohn in Sicherheit und stellt sich daraufhin den Agenten. Er stirbt daraufhin in einem Kugelhagel einen grauenvollen Tod. Nach dieser Vorgeschichte übernimmt der Spieler die Rolle von Marstons Sohn Jack, der sich nun aufmacht die Probleme zu beseitigen und seinen Vater natürlich zu rächen. Jacks Mutter ist nun ebenfalls gestorben und es sind insgesamt 3 Jahre vergangen. Die Mutter wird neben ihrem Mann beerdigt und aus dem Sohn Jack ist nun ein richtiger Mann geworden. Durch einen Regierungsbeamten erfährt er am Bahnhof, dass der Beamte, der die Ermordung seines Vaters befahl, sich nun zur Ruhe gesetzt hat und an einem ruhigen Ort mitsamt seiner Frau lebt. Jack macht sich dann auf die Suche nach Edgar Ross und findet diesen auch. In einem letzten harten Duell tötet er nun Edgar Ross und schaut schlussendlich dennoch verwirrt auf seine Waffe, denn ebenfalls wie sein Vater ist er nun durch seine Tat ebenfalls zu einem Outlaw geworden. Er wollte dies eigentlich verhindern, konnte es nun jedoch nicht da ihn die Rachegefühle nicht mehr losgelassen haben. Er sichert daraufhin seine Waffe und geht in den Sonnenuntergang – und es ist nicht klar was aus ihm wird.

Gameplay Red Dead Redemption

Das Spiel Red Dead Redemption ist zum größten Teil in Hauptmissionen gegliedert, die die Handlung entsprechend vorantreiben sollen. Dazu gibt es noch Nebenmissionen, die ähnlich der GTA Reihe aufgebaut sind. Dem Spieler ist es hierbei wie bei GTA selbst überlassen, ob er diese bestreitet und vor allem auch in welcher Reihenfolge er diese abarbeitet. Der Spieler muss zudem auch selbst zu den einzelnen Schauplätzen der Missionen gehen, damit diese auch abgeschlossen werden können. Red Dead Redemptionen PS3 folgt somit dem bekannten Open World Prinzip aus der Third Person Perspektive, das schon durch GTA und Co sehr viel an positivem Feedback erhalten hat. Rockstar Games bietet bei Red Deas Redemption PS3 so wieder eine frei begehbare Landschaft an, wo der Hauptcharakter entsprechend dem Kern des Spiels entweder zu Fuß, mit dem Pferd oder der Kutsche bzw. dem Zug umherreisen kann. In der Spielkarte sind verschiedene Bereiche zu finden. So beispielsweise verschiedene Umgebungen wie Steppen, Wüsten, hohe und verschneite Berge sowie auch Nadelwälder und vieles mehr. Die Umgebung ist hier ähnlich wie  bei der GTA Reihe sehr natürlich aufgebaut und vermittelt ein sehr realistisches Gefühl. Die Spielumgebung in Red Dead Redemption PS3 bietet zudem auch einige Siedlungen und Umgebungen an, in denen der Hauptcharakter mit verschiedenen Personen kommunizieren kann und zudem auch eine Interaktion stattfinden kann. So können Spiele absolviert werden und beispielsweise Handlungen geschlossen werden. In Red Dead Redemption PS3 gibt es auch einen Mehrspielermodus, der so online über das Internet erkundet werden kann. So können beispielsweise Tiere virtuell gejagt werden und dann entsprechend verkauft werden. So gibt es im Spiel Red Dead Redemption PS3 auch verschiedene Tierarten wie beispielsweise Grizzlybären, Wölfe und auch Bisons. Die Möglichkeiten sind bei Red Dead Redemption somit sehr groß und bieten jede Menge an Potential.

Red Dead Redemption PS3 Bonus und DLCs

Für das Spiel Red Dead Redemption PS3 sind mittlerweile schon einige Erweiterungen erschienen, die das Spiel noch insgesamt etwas spannender gemacht haben. So gab es beispielsweise zum Start des Spiels auch eine Limited Edition, der auch der Soundtrack des Spiels als MP3 beigelegen hat. Als bekannteste aktuelle Download Addons für Red Dead Redemption PS3 sind bekannt: Legenden und Schurken, Lügner und Betrüger und Outlaws bis zum Schluss. Als interessantes Addon ist für Red Dead Redemption Undead Nightmare erschienen, wobei es John Marston es mit richtigen Untoten zu tun bekommt und somit auf Zombiejagd gehen kann. Zuerst als reines Addon angekündigt ist es seit Ende 2010 auch als Disc Version erhältlich, worin auch die anderen zuvor genannten Erweiterungen gleich mit enthalten sind. Als technische Basis diente bei Red Dead Redemption ebenfalls die Engine Euphoria, sodass auch fotorealistische Bewegungsabläufe realisiert werden konnten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMoto GP 15 – Trailer für PS4 und PS3 online
Nächster ArtikelProject Cars – Zweites Update nun auch auf der PS4 verfügbar
Games waren schon immer meine Leidenschaft. Eintauchen in fremde Welten und spannende Abenteuer - das ist es was große Games ausmacht. Dazu ein passendes Heimkino und perfektes technisches Equipment - so machen Games einfach nur Spaß. Aktuell bin ich sehr vom VR Hype fasziniert - wird das die Zukunft des Gamings?